Susanne Schwarz - systemische Aufstellungen

 

 Was möchtest Du von mir wissen?

 

 

 Ich beantworte Deine Fragen und erzähle Dir von mir.

 

 

Wenn etwas fehlt, melde Dich sehr gern!

 

 

 

Ich bin Susanne Schwarz (Jahrgang 1964, verheiratet, Mutter) und ich bin gut darin, Dich zu spüren. Nicht nur Deine Geschichte zu hören, sondern auch mit dem Herzen zu spüren. 

Die Aufstellungsarbeit ist meine Passion. Damit helfe ich Dir, Krisen zu überwinden, so dass Du wieder in die Lebensfreude kommst. Und mit Dir verbunden erfolgreich Deinen Weg gehen kannst. 

Meine Mission ist, dass Du in Deine Kraft kommst. Dich voll und ganz annimmst. So, wie Du bist und dass Du Dir erlaubst, Deine tiefsten Wünsche zu empfangen und zu verwirklichen.

Die häufigsten Fragen zu mir habe ich hier zusammen gefasst und beantwortet:

Wie kommst Du zur Aufstellungsarbeit?

An einem Tiefpunkt meines Lebens war ich 2004 zu einem mehrwöchigen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik (die Lahnhöhe, übrigens sehr zu empfehlen!). 

Dort begegnete mir das Thema „Familienaufstellung“, zunächst einmal in Form eines Informationsblattes. Just in diesem Moment wusste ich: Das ist es. Ehrlich gesagt, ich wusste gar nicht konkret, um was es da geht. Und dennoch hatte ich das intuitive Gefühl, das mich das weiter bringt. Und folgte diesem Impuls. 

In der Folge lernte ich die Aufstellungsarbeit intensiv kennen und war fasziniert. So fasziniert, dass ich mich in der Klinik heimlich in alle möglichen Seminare „schmuggelte“, auch wenn ich vom Plan her dafür gar nicht eingeteilt war. 

Von da an ließ mich das Thema nicht mehr los. Ich verbrachte auch nach dem Klinikaufenthalt unzählige Wochenenden in Aufstellungsseminaren bei verschiedenen Aufsteller*innen und löste meine Themen. Zusätzlich bereicherte mich der Kontakt, den ich als Stellvertreterin bei der Aufstellung von anderen hatte, mit sehr wichtigen Themen auch für mich, auf die ich von allein gar nicht gekommen wäre. 

Und dann ging’s los. Ich traf die Entscheidung, meinen Job als Führungskraft in einem Kölner Verlagshaus aufzugeben. Absolvierte eine 3-jährige Ausbildung zur Systemaufstellerin. Und wurde Heilpraktikerin (Psychotherapie). Machte mich selbständig und bin bis heute total überzeugt, dass die Aufstellungsarbeit uns tief berühren und damit heilen kann.

Was verbindest Du mit Aufstellungsarbeit?

Über die Aufstellungsarbeit können wir tief Deine Seele berühren und tatsächlich fühlen, um welche Zusammenhänge es bei Deinem Thema geht. Dann öffnen wir einen neuen Zugang. Das ist nichts, was wir mit dem analytischen Verstand machen. Es passiert auf der Seelenebene. Wir bekommen darüber den Zugang zu unserer ureigenen Essenz. Damit öffnen wir ganz neue Türen. 

Was ich da mit theoretischen Worten beschrieben habe, ist der Weg, den ich gegangen bin und immer noch gehe. Als mich das Leben vor vielen Jahren komplett überfordert hat (Trennung, Burnout, Krankheit zusätzlich auf der körperlichen Ebene) begegnete mir die Aufstellungsarbeit. Wenn Du es genauer wissen möchtest, kannst Du Details hier in diesem Blogartikel nachlesen: https://susanne-schwarz.de/trennung-trennungsschmerz-liebeskummer-ein-uncooles-thema/

Stück für Stück konnte ich Zusammenhänge erkennen, die mit meinem Herkunftssystem zu tun hatten. 

An dieser Stelle möchte ich Dir gern ein Beispiel geben. Ich sehnte mich bis dato immer nach der Anerkennung meiner Mutter. Ich wünschte mir so sehr, dass sie mal sieht und sich positiv äußert, wie ich mein Leben gestaltete, welche Schwierigkeiten ich meisterte usw.. In einer meiner ersten Aufstellungen ging es um die Fluchterfahrung meiner Mutter als kleines Kind im zweiten Weltkrieg. 

Ich „sah“ die Zusammenhänge mit diesem Schicksal und konnte sie plötzlich ganz wahrnehmen. Ich fühlte sie neu und verstand, warum sie Dinge ausblendete und nicht wirklich fühlen wollte. Das war weniger ein Verstehen auf der Verstandesebene, sondern ich konnte es plötzlich gefühlsmäßig erfassen. Das änderte alles. Ich glaube, in diesem Moment befreite ich sie von meinen Ansprüchen, denn unsere Beziehung wurde danach so tief und ehrlich, wie ich es nie für möglich gehalten hatte. 

 

Du bist in Kontakt mit viel Schmerz und Leid.

Wie bleibst Du in Deiner Kraft?

Meine Antwort steckt tatsächlich schon in der Frage. Ja, ich bin in Kontakt mit Schmerz und Leid. Ich fühle mit, aber leide nicht mit. Das ist der feine Unterschied zwischen Mitgefühl und Mitleid. 

 

 

 

Was machst Du, wenn Du nicht arbeitest?

Ich liebe tiefes, ehrliches Miteinandersein – mit meiner Familie, mit meinen Freunden. 

Gern bin ich außerdem zusammen mit unserer Hündin unterwegs in der Natur. Ich mag es, intuitiv drauf los zu laufen und freue mich über wunderschöne Entdeckungen. Sehr dankbar bin ich für unseren Zweitwohnsitz in der Eifel, einem 200-Seelen-Dorf mitten im Grünen. Da geht das besonders gut.

Gleichzeitig genieße ich das Stadtleben und dessen Vorzüge mitten in Köln. Ich mag die Mentalität und Lebensfreude der Rheinländer*innen – da fühle ich mich ganz zuhause.

In diesem Blogartikel kannst Du noch viel mehr, nämlich „28 Geheime Fakten über mich“ lesen.

Warum gibt es hier auf Deiner Seite viele Sonnenauf- oder -untergänge?

Ich empfinde einen tiefen Frieden, wenn ich mich voll darauf einlassen kann, einen Sonnenuntergang zu betrachten. Da gibt es Stille und ein tiefes Gefühl von Verbundenheit in mir. In dem Moment stimmt einfach alles, es ist wunderschön. Kennst Du das auch?

Auch ein Sonnenaufgang zu Beginn eines Tages löst in mir dieses Gefühl aus. Frieden, Verbundenheit und Liebe zu mir selbst. So komme ich zu der Klarheit für den nächsten Schritt. Hier ist die Parallele zu meiner Arbeit als systemische Aufstellerin, denn auch da kommen wir in Kontakt mit Verbundenheit, Frieden und Liebe.

Man duzt doch nicht einfach ungefragt …. oder?

Das stimmt, Du wirst hier auf meiner Webseite ungefragt geduzt. 

Ich bin fest überzeugt, dass ich Deine Seele so besser erreiche. Und darum geht es hier. 

Veränderung geschieht, wenn wir Deine Seele tief erreichen. Das passiert während der Arbeit in Aufstellungen und ein klein wenig hoffentlich auch schon hier.

Hast Du Lust, mit mir zu arbeiten?

 

In meiner Krisenzeit hätte ich mir eine intensive Begleitung sehr gewünscht.  Heute biete ich sie selber an.  Über die Jahre habe ich in mein Mentoring-Programm das Beste aufgenommen, was Dir hilft, zu DIR zu finden. Und gleichzeitig weiß ich,  wie wichtig es ist, dass wir Deine individuelle Situation betrachten. Dafür nehme ich mir viel Zeit.

Wenn Du glaubst, ich wäre in Deiner Situation die Richtige, dann schreib mir eine Mail oder melde Dich über mein Kontaktformular!

Vorraussetzung für eine Zusammenarbeit mit mir ist unser beiderseitiges Gefühl, dass es passt! Deshalb vereinbaren wir zunächst einen Kennenlern-Termin.

Ich werde Dir nach unserem Kennenlernen ehrlich mitteilen, ob ich eine Zusammenarbeit für sinnvoll halte. Und auch Du kannst genau hinspüren, ob ich die Richtige bin!

Lies hier, was meine Klientinnen sagen (aus Datenschutzgründen nenne ich nur die Initialen):

„Zum Glück habe ich mich überwunden und einen Termin bei Dir ausgemacht. Die Welt sieht irgendwie jetzt anders, besser (!) aus. “ (A.R.)
„Der Blick von außen war unglaublich hilfreich, auch, dass ich mal von außen schauen konnte. Dir ist es gelungen, das ununterbrochene Grübeln in meinem Kopf zu unterbrechen und mir zu zeigen, wie ich mich auf das Wichtige fokussieren kann. Ich hatte schon gar nicht mehr daran geglaubt (…). Danke!“ (S.B.)
„Insbesondere die Wärme, die Du ausstrahlst, tut mir sehr gut.“ (R.O.)
„Susanne hat mich fühlen lassen, wie verbunden wir alle sind. Auch, wenn wir uns gar nicht kennen. Ihr gelingt es, dass sie tatsächlich auch in der Gruppe jede Einzelne von uns sieht und ich mich immer sicher aufgefangen fühlen konnte.“ (S.H.)
„Was mir an Susanne besonders gut gefällt ist ihre ruhige, besonnene und angenehm unaufgeregte Art in der Arbeit. Ich empfand sie sehr im Hier und Jetzt und vor allem bei mir. Die Impulse, die sie mir gab, haben mich auf meinem Weg weiter gebracht!“ (I.B.)
„Dinge passieren, werden ausgesprochen und wahrgenommen – und ohne, dass sich mein Bewusstsein aktiv damit beschäftigt, stelle ich immer wieder – Wochen und Monate später – fest, dass ich anders mit einem entsprechenden Thema umgehe. Dass sich etwas verändert hat. Dass sich meine Haltung verändert hat. Dass ich mich verändert habe. Scheinbar wie von selbst. Deine wohlwollende und achtsame Art, deine Intuition, von der du dich leiten lässt und dieses beeindruckende Element der Aufstellung, das du beherrschst, hat vieles in meinem Leben an den richtigen Platz gerrückt. Vielen Dank, Susanne, für deine wundervolle Arbeit.“ (S.B.)
„Vielen herzlichen Dank für die zwei wertvollen Seminartage! Es war sehr bereichernd und vor allem Deine feinfühlige Art ist ganz besonders!“ (M.S.)

Du möchtest mich unverbindlich kennenlernen? Gern nehme ich mir gratis eine halbe Stunde Zeit und wir treffen uns online per Videokonferenz. Oder Du kommst zu einem ermäßigten Kennenlern-Termin in meine Praxis nach Köln und wir machen gleich eine erste Arbeitseinheit. Schreib mir!

Datenschutzerklärung