Systemische Aufstellungen

Hier gehts um Fragen und Antworten rund um das Thema systemische Aufstellungen bzw. Familienaufstellungen. 

Was passiert genau bei einer systemischen Aufstellung?

Jede Aufstellung ist anders und wir kommen in Kontakt mit Einsichten und Erkenntnissen der jeweiligen Dynamik, die in einem System wirkt.

Wenn Du eine Aufstellung machst, werden innere Prozesse in Gang gesetzt. Über das Bild im Raum und den Rückmeldungen der Stellvertreter*innen wirst Du spüren, fühlen und unmittelbar erleben. So können Veränderungen geschehen, die Einfluss auf Dein gesamtes System haben.

Systemische Aufstellungen in der Einzelarbeit

Systemische Aufstellungen kannst Du in meinen Gruppenseminaren machen oder alternativ 1:1-Begleitungen bei mir buchen (das funktioniert sowohl online per Video-Konferenz oder Vorort in meiner Praxis in Köln).

In einem Gruppenseminar stellst Du aus dem Kreis der Teilnehmer*innen sogenannte Stellvertreter*innen in den Raum. Diese stehen für die beteiligten Personen oder auch für abstrakte Dinge (wie z.B. Deine Selbstliebe, Dein Geld, …).

Was bzw. welche Personen aufgestellt werden, besprechen wir Beide. Nun kommt es zu dem Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung, d.h. die Stellvertreter*innen nehmen Gefühle wahr, die nicht zu ihnen selbst gehören, sondern zu den Menschen, für die sie aufgestellt wurden. 

Das klingt spooky, oder?

Wenn Du noch nie an einer Aufstellung teilgenommen hast, ist Zweifel total normal. Und dennoch ist es genau so. Inzwischen gibt es wissenschaftliche Studien, die das Phänomen der repräsentierenden Wahrnehmung belegen.

Als Aufstellungsleiterin stelle ich mich in den Dienst einer größeren Kraft und befrage die Stellvertreter*innen. So schaffen wir ein energetisches Feld, in dem sich Lösungen zeigen können.

 

Systemische Aufstellungen in der Einzelarbeit / Einzelaufstellungen

Auch in diesem Setting schaffen wir mit Hilfe von Figuren bzw. sogenannten Bodenankern ein Bild der problematischen Situation im Raum.

Ähnlich dem Geschehen in der Gruppe kommen wir auch hier mit Gefühlen und Körperwahrnehmungen des Systems in Kontakt und können die Dynamik erkennen.

Auf diese Art und Weise gehen wir in ein intuitives Erspüren und Fühlen der Lösungen und finden neue Impulse für Dein Leben.

Was ist der Unterschied zwischen einer Familienaufstellung und einer systemischen Aufstellung?

Systemische Aufstellung im Raum mit Holzfiguren

Der Begriff „Systemische Aufstellung“ umfasst mehr als die Aufstellung, die sich mit  der Familiendynamik eines Systems beschäftigt. 

Je nach Anliegen ist es hilfreich, Klarheit in die Beziehungsmuster einer Familie zu bekommen (Familienaufstellung). 

Es ist auch möglich, abstrakte Dinge wie z.B. Dein Vertrauen, ein unbekanntes Element, Deinen Seelenplan o.ä. aufzustellen. Dann handelt es sich um meine systemische Aufstellung.

Ich verwende die Bezeichnung „systemische Aufstellung“ lieber, weil sie umfassender und offener  ist. Umgangssprachlich wird gern einfach der Begriff „Aufstellung“ benutzt.

Wie erkenne ich eine vertrauenswürdige Aufstellungsleitung?

Siegel Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e-V.

Durchführen darf eine Aufstellung jeder, selbst wenn man nur eine Wochenend-Ausbildung dazu gemacht hat. Mein Berufsverband, die Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) hat eine Zertifizierung mit hohen Qualitätsstandards und Richtlinien entwickelt, denen ich mich verpflichtet fühle. Ich bin anerkannte Systemaufstellerin (DGfS).

Da ich mich zusätzlich verpflichte, nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des Berufskodex des Forum Wertorientierung in der Weiterbildung e.V. (FWW) zu handeln, bin ich berechtigt, das Siegel „Qualität – Transparenz – Integrität“ zu führen.

Außerdem möchte ich Dich einladen, bei der Wahl Deiner Begleitung auf Dein Gefühl zu vertrauen. Du solltest Dich sicher und kompetent begleitet fühlen.

Arbeitest Du mit Aufstellungen nach Hellinger?

 

Aufstellungen nach Hellinger

Sicherlich bist Du über die Medien mit einer Kritik an Bert Hellinger in Verbindung gekommen. Das verunsichert Dich, das verstehe ich.

Ich lade Dich ein, genau hinzuspüren, was diese Verunsicherung ausmacht. Ich bin überzeugt, dass es egal ist, ob ein*e Aufsteller*in nach Hellinger arbeitet oder nicht. Denn wesentlich ist, dass Du das Gefühl hast, Vertrauen haben zu können. Dass Du vertrauen kannst in die Begleitung, weil da jemand kompetent seinen Job macht. Das spürst Du – vertrau Dir da!

Ich habe nie persönlichen Kontakt mit Bert Hellinger gehabt oder bei ihm gelernt. Außerdem distanziere ich mich von der harschen Art, mit der Bert Hellinger einzelne Menschen in Aufstellungsseminaren behandelt hat.  Jede*r, die/der mich kennt, weiß, dass ich sehr achtsam, herzlich und mitfühlend mit allen Menschen umgehe, die meine Hilfe suchen.

Außerdem distanziere ich mich davon, Aufstellungsseminare in riesigen Gruppen durchzuführen.

Mein Anspruch ist, jede*n Teilnehmer*in „sehen“ zu können, deshalb arbeite ich mit max. 10 Personen.

Dann ist wirklich gewährleistet, dass ich mitbekomme, wenn Du auf etwas reagierst oder etwas schwierig für Dich ist, sei es als Stellvertreter*in oder als Aufstellende*r. Dann bin ich da!

Und ich habe bei sehr vielen verschiedenen Aufstellern gelernt oder Fortbildungen gemacht, die teilweise selber bei Bert Hellinger gelernt haben und sich größtenteils später von ihm abgewendet habe.

Nichtsdestotrotz hat Bert Hellinger die Aufstellungsarbeit sehr geprägt und bekannt gemacht. Wesentlich ist sein phänomenologischer Ansatz, den ich hier unten erkläre und der dazu führt, dass wir tatsächlich offen für das sind, was sich zeigt. Dann folgen wir nicht irgendwelchen gedanklichen Konstrukten, sondern sind tatsächlich da, worum es geht.

Was ist die phänomenologische Haltung?

Bodenanker Einzelarbeit Systemische Aufstellung

Die Phänomenologie ist eine philosophische Strömung. So ganz tief möchte ich mich dazu nicht theoretisch auslassen, das ist nicht meine Expertise. Genaueres nachlesen kannst Du aber dazu zum Beipiel hier bei Wikipedia.

Was ist ein Phänomen? Es ist etwas, das erscheint. Etwas, was plötzlich wahrgenommen wird.

In dem Kontext der Aufstellungsarbeit bedeutet die phänomenologische Haltung, dass ich Dir in Deinem Feld ohne eine vorgegebene Haltung begegne. Ich folge nicht einer Idee, die meinem analytischen Verstand entspringt. Es ist eine offene, hingebungsvolle Haltung, die wir erreichen, wenn wir aus der leeren Mitte empfangen. 

Wenn Du Lust hast, mit mir zu arbeiten, kommst Du hier zu meinen Angeboten:

Hast Du andere Fragen zu systemischen Aufstellungen?

Ich freue mich über eine Nachricht von Dir!

Schreib mir gern Deine Fragen, Erfahrungen mit der Aufstellungsarbeit oder sonstige Hinweise.

Ich freue mich!

 

Du erreichst mich jederzeit per Mail.

Ich freue mich über Deine Nachricht!

Datenschutzerklärung

Susanne Schwarz

systemische Therapeutin & Beraterin | Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Systemische Aufstellungen | Familienaufstellungen | Begleitung in Veränderungsprozessen

Weißenburgstr. 76, 50670 Köln (Innenstadt)

& deutschlandweit per Online-Videokonferenz

E-Mail

mail@susanne-schwarz.de

Praxiszeiten

Grundsätzlich vereinbaren wir Termine sehr individuell, auch zum Beispiel in den Abendstunden. In der Regel zwischen:

10.30 - 21 Uhr

Susanne Schwarz Kontakt

"Ich möchte Dich strahlen sehen!"